Die Orte

Da die Meeresbuchten und Strände immer wieder von Eroberern heimgesucht wurden, haben sich die Griechen und andere Volkstämme ins Hügelland zurückgezogen, nicht weit vom Meer entfernt, aber soweit, dass man sie vom Meer aus nicht gleich sieht.

Die meisten Orte sind auch heute noch mittelalterlich geprägt. Hier hat der Cilento seine Traditionen bewahrt. Es gibt Feste zu fast jeder Jahreszeit, typische Produkte und spezielle Gerichte, Musik, die unterschiedlichsten Kirchen und Museen. Die Menschen sind anders als am Meer. Die Zeit scheint in den Hügeln manchmal still zu stehen.

Am Meer herrscht - zumindest im Juli und August - ein quirliges Treiben. Sie finden Strand- und Einkaufs-promenaden mit dem typischen Flair eines neuen Zeitalters. Dank des Nationalparks gibt es aber keine Hochhäuser.

Die wichtigsten Ortenschaften:

Ascea Marina
Ascea Marina liegt in der Gemeinde von Ascea. Dazu gehren die Dörfer: Terradura, Catona, Mandia, Stampella und die alte Ausgrabungsstätte von Velia. Seit ein paar Jahren heißt die Gemeinde ASCEA-VELIA. Insgesamt gibt es etwa 4500 Einwohner. » Details

Pisciotta
Pisciotta ein beliebtes Ausflugsziel. Es ist pittoresk und liegt gleich oberhalb der Küste am Meer. Der Ursprung des Dorfes liegt wahrscheinlich über 2000 Jahre zurück, indem angeblich Flüchlinge des Ewigen Krieges der Trojaner das Dorf gegründet haben sollen. » Details

Pioppi
Pioppi ist ein kleines, gemütliches und gut erhaltenes Fischerdörfchen. Es lädt so richtig zum Verweilen ein. » Details

Acciaroli
Acciaroli ist eine kleine Perle des Cilento und ghört zur Gemeinde von Pollica. Das Dorf, das sich im Juli und im August zu einem Städtchen vergrößert, ist ein sehr beliebtes Reise- und Ausflugsziel. » Details

Torraca
Torraca liegt im Golf von Policastro auf 400m Höhe. Das Dorf zeichnet sich durch weitgehende Nutzung alternativer Energien aus. Obwohl Torraca nicht weit entfernt vom Meer liegt, hat das Dorf seine eigene ganzjährig geöffnete Schwimmhalle. Ein idealer Ausgangspunkt für Wanderer. » Details

Pattano
Badia di Pattano liegt gleich unterhalb von Vallo della Lucania (5 Minuten mit PKW). Hier gibt es eine zerfallenes Kloster (Basiliani) und vor einigen Jahren entdeckte man Fresken und byzantinischen Mosaike auf dem Boden der Ruine. In Pattano findet man gemütliche Ecken im Schatten der Bäumen und Gassen. » Details

Cuccaro Vetere
Ein ganz oben am Hang liegendes Dorf. Umgeben von schier unendlichen Wäldern. Cuccaro Vertre ist ein Wanderparadies der besonderen Art. » Details

Rocca Gloriosa
Der Ort hat eine besondere Geschichte, eine besondere Lage, es ist ein besonderer Ort. Wer hierher kommt wird begeistert sein… ! » Details

Casal Velino Marina
Casal Velino Marina ist Ausgangspunkt für Fahrten über das Meer in der Umgebung bis nach Salerno und zur Amalfi-Küste. Auch zum Einkaufen und Bummeln bestens geeignet. » Details

 

 

Last Minute Angebote

Der Cilento

Cilento
Mit allen
Sinnen erleben